09721 2907 563 kontakt@ufrap.de

Selbsthilfegruppen

Die UFRAP stellt regelmässig die Räumlichkeiten für Selbsthilfegruppen zur Verfügung. 

Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern oder Erziehern (EKS)

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 18:30 bis 19:30 Uhr

Erwachsene Kinder sind in nicht funktionierenden, emotional gestörten Familien und Umgebungen bei sucht- und seelisch kranken Eltern und Erziehern aufgewachsen. Das Aufwachsen in einer solchen, wenig liebevollen Familie, brachte es mit sich, dass sie ein Übermaß an Chaos, Spannungen und Angst sowie einen Mangel an Empathie, Wärme, Resonanz, Zuwendung, Wertschätzung, Bestätigung, Berechenbarkeit und Orientierung verkraften mussten.

Viele Erwachsene Kinder entdecken bei sich typische Verhaltensmuster und Charakterzüge. Eine Auswahl: 

  • Niedriges Selbstwertgefühl
  • geringe Selbstachtung
  • chronische Scham- und Schuldgefühle
  • übermäßige Kontrolle
  • Angst vor Autoritätspersonen
  • Angst vor Nähe und dem Verlassenwerden
  • Leben in Isolation
  • Neigung zu Süchten und zwanghaftem Verhalten
  • Neigung zu Depression, Passivität und Opferhaltung
  • Suche nach Beifall und Anerkennung
  • ständiges Sich-verantwortlich-fühlen-für Andere.
Selbsthilfegruppe EKS

EKS-Gruppe

Die Selbsthilfegruppe „Erwachsene Kinder“ beruht auf den Prinzipien von 12-Schritte-Meetings.
Es kann jeder teilnehmen, der genesen will.

Wir diskutieren, bewerten und kritisieren nicht.
Wir achten das Prinzip der Anonymität.

Info

E-Mail: eks-sw@gmx.de (bevorzugt)
Telefon: 01590 / 233 7991

Aufgrund der aktuellen Sondersituation informieren Sie sich bitte vorab bei der EKS-Gruppe Schweinfurt, ob das Treffen jeweils stattfindet.